Aufgaben und Ziele

Die Arbeit der Stiftung Pinakothek der Moderne dreht sich tagtäglich um das Museum. Es geht dabei um kurzfristige, schnelle Hilfestellungen genauso wie um die Realisierung langfristiger Förderprojekte. Die Stiftung versteht sich aber nicht nur als passive Geldgeberin, sie entwickelt auch selbst Projekte und arbeitet zusammen mit den Sammlungen an deren Umsetzung. Dabei konzentriert sich die Unterstützung auf drei Förderschwerpunkte:

Vermittlung

Die Öffnung der Pinakothek der Moderne gegenüber der Gesellschaft und die Erweiterung des Besucherspektrums durch den Aufbau einer exzellenten Vermittlungsarbeit.

Orientierung

Die Einbindung der Pinakothek der Moderne in ihre einzigartige, städtebauliche Umgebung durch die Etablierung des Kunstareal München.

Raum

Die Vollendung der Pinakothek der Moderne durch die konsequente Positionierung des ursprünglich geplanten zweiten Bauabschnitts in der Öffentlichkeit und Politik und die Mitfinanzierung der Schaustelle, die den fehlenden Gebäudeteil nicht nur eklatant sichtbar macht, sondern auch temporär Raum für Experimente bietet.