TÜRKENTOR – Raum für die Kunst

Durch eine Spende in Höhe von 780.000 Euro ermöglicht die Stiftung Pinakothek der Moderne die Sanierung und den Umbau des Türkentors. Es dient zukünftig als Angelpunkt zwischen der Pinakothek der Moderne und dem Museum Brandhorst und zusammen mit dem Klenzeportal der Alten Pinakothek als visueller Bezugspunkt in der Gesamtkonzeption des Kunstareals.

Im Gebäude wird auf unbegrenzte Zeit ein Werk des amerikanischen Künstlers Walter de Maria eingerichtet, das von der Stiftung Brandhorst erworben wurde.
Durch die Neugestaltung des Türkentors entsteht ein begehbarer Kunstraum, der den Besucher einlädt, das Zusammenspiel von Raum und der unmittelbar auf diesen Ort bezogenen Installation zu erleben.

Das Türkentor soll als weiteres Zeichen für den Einsatz Münchner Bürger*innen für die Kunst und für die Weiterentwicklung des Kunstareals stehen. Es wird deshalb der Stiftung und allen ihren Freunden gewidmet werden. 

Mit einem feierlichen Bürgerfest wurde das Türkentor am 23. Oktober 2010 eröffnet.